Aktuelle Berichte
Home // Im Gespräch mit... // Im Gespräch mit Katharina Herweg

Im Gespräch mit Katharina Herweg

Yvonne Strobel
Tennisspielerin in der ersten Damenmannschaft beim TC Ostbevern
Alter: 23 Jahre
Wohnort: Sassenberg
Beziehungstatus: in einer Beziehung

Wann haben Sie mit Tennis angefangen?
Ich bin im Alter von sechs Jahren angefangen in meinem Heimatverein VFL Sassenberg Tennis zu spielen.

Was macht Ihnen dabei am meisten Spaß?
Auspowern & meine Mädels treffen. Und natürlich das Erfolgserlebnis, wenn es denn gut läuft.

Lässt sich das gut mit dem Beruf vereinbaren?
Durch mein Studium plus Nebenjob komme ich schon manchmal zeitlich an meine Grenzen, aber Tennis gehört einfach dazu und ich könnte nicht ohne! Von daher: Ja, wenn man will, dann klappt es auch.

Was würden Sie an sich selbst kritisieren?
Ich spiele ziemlich oft einfach erstmal drauf los, ohne, dass ich einen Plan/Strategie habe und manchmal könnte etwas mehr Selbstvertrauen auch nicht schaden.

Und wo liegt Ihre besondere Stärke?
Harmoniemensch und Gute-Laune-Bär.

Welches Sportereignis hat bei Ihnen den stärksten Eindruck hinterlassen?
Früher waren wir viel am Wochenende mit der Familie und Freunden auf Klein-Feld-Turnieren (Altersklassen U8-U10) unterwegs und hatten dort bereits erste Mannschaftsspiele. Das hat immer super viel Spaß gemacht und wird mir immer positiv in Erinnerung bleiben.
Zu einem der größten Sportereignisse in der letzten Zeit gehört aber natürlich auch ganz klar der Aufstieg mit meiner 1. Damen von der Bezirksliga wieder in die Münsterlandliga im letzten Sommer! Das war einfach eine super Saison.

Was sehen Sie sich gern im Fernsehen an?
Eigentlich nur noch Serien bei Netflix…

Wo würden Sie gern mal Urlaub machen?
Hauptsache Urlaub! Ansonsten steht Südafrika ziemlich weit oben auf meiner Wunschliste.

Wobei können Sie am besten entspannen?
Schlafen. Oder joggen und Musik hören.

Welche Musik hören Sie gern?
Eine Mischung aus Allem – je nach Stimmung.

Und was machen Sie so in der übrigen Freizeit?
Ich treffe mich gerne und viel mit meinen Freunden, treibe Sport (Fitnessstudio, joggen, Spikeball, Inliner fahren, …) und im Winter geht’s auch mehr oder weniger regelmäßig auf die Piste Ski fahren.

Was essen Sie nicht so gern?
Da gibt’s leider relativ viel. Als erstes denke ich auf jeden Fall an Meeresfrüchte und Ananas.

Was wünschen Sie sich für die nahe Zukunft?
Einen Aufstieg in die Münsterlandliga auch in der Wintersaison.

Schenken Sie uns noch eine Lebensweisheit?
Die Chance auf einen Sieg für meine Mädels und mich liegt immer bei mindestens 50/50 – entweder wir gewinnen oder halt nicht.

Frau Herweg, vielen Dank für das nette Gespräch.spräch.

---ANZEIGEN---

 
 


Hier ein neuer Bericht

10 Fragen – 10 Antworten mit Niclas Samel

Niclas Samel Tennisspieler in der Jugend 18 und bei den ersten Herren und Fußballspieler in …

Facebook