Aktuelle Berichte
Home // Ausgabe // Jul 2017 // Kreisauswahlturnier Nord – Black is beautiful

Kreisauswahlturnier Nord – Black is beautiful

Die umliegenden Volleyballkreise hatten im Juni ihre größten Talente der Jahrgänge 2004/05 nach Ostbevern geschickt, um am Kreisauswahlturnier Nord teilzunehmen.
Fünf dieser Turniere fanden parallel in ganz NRW statt und bildeten den Abschluss der ersten Sichtungsphase für diesen Doppeljahrgang. Von nun ab werden die Besten in den Bezirksauswahlen weitergefördert, aus denen sich Anfang Oktober der zukünftige WVV-Landeskader rekrutiert.
Am Ostbeverner Turnier nahmen je zwei Mannschaften der Kreise Münster, Coesfeld und Warendorf teil. Das 7er-Teilnehmerfeld, das im Modus „jeder gegen jeden“ um den Turniersieg
spielte, wurde durch eine Auswahl des Verbundkreises Mülheim/Oberhausen komplettiert. Während die Spielerinnen in insgesamt sieben Spielrunden ordentlich ins Schwitzen kamen,
nahmen die Landestrainer Ralph Bergmann und Nils Kaufmann im Hintergrund ihre Sichtungsaufgaben wahr, beoachteten die Aktionen und suchten den Austausch mit den Kreisaiswahltrainern. Das spielerische Niveau der Partien wurde vor allem von den beiden Münsteraner Teams „Regenbogen“ und „Einhorn“ – unter ihnen auch vier Mädchen vom SV Ems Westbevern – sowie Coesfeld 1 bestimmt, die in dieser Reihenfolge das Podium der anschließenden Siegerehrung eroberten. Bemerkenswert, mit welcher Dynamik in Angriff, Block und Abwehr in diesem jungen Alter bereits von manchen Mädchen agiert wird!

Die beiden Mannschaften des VK Warendorf mit insgesamt acht Spielerinnen vom BSV wehrten sich nach Kräften und konnten phasenweise auch gegenhalten, mussten aber unterm Strich die Überlegenheit der Münsteraner und Coesfelder Konkurrenz in Sachen Athletik und Ballkontrolle anerkennen und belegten schließlich die Plätze 5 und 6. Siege gab es für beide „Gastgeberteams“ nur gegen Mülheim/Oberhausen, das interne Duell endete unentschieden: Warendorf 2 holte sich einen umkämpften ersten Satz in der Verlängerung (29:27), Warendorf 1 revanchierte sich durch ein 25:18 in Durchgang 2. Doch ungeachtet des Turnierausgangs werden sich auch aus dem hiesigen Kreis einige Mädchen in den kommenden Wochen über eine Einladung zu den Bezirksauswahltrainings freuen dürfen, wo sie ihr Talent weiter unter Beweis stellen dürfen.
Der BSV Ostbevern stemmte die Veranstaltung in der Beverhalle mit der Erfahrung aus zwei WDM-Ausrichtungen 2012 und 2015. Über 20 Helfer aus den eigenen Reihen, darunter fast der gesamte Kader der Drittligafrauen des BSV, sorgten für die Verpflegung der Gäste und einen reibungslosen wie harmonischen Ablauf des Turniers, für den es Komplimente von allen Seiten gab. Die Ehrung der Sieger übernahmen mit Wiebke Silge, Lena Ottens und Anna Dreckmann drei der erfolgreichsten BSV-Volleyballerinnen, die vor Jahren selbst über die Kreisauswahl den Weg in den NRW-Landeskader gefunden hatten.

---ANZEIGEN---

 
 


Hier ein neuer Bericht

Beverlauf – Die HoyteShow

Es gibt immer starke auswärtige Ortsfraktionen bei den Läufen zum Volksbank-Cup. Oelde ist da ja …

Facebook